4) Das relevanteste Thema heute: Es gibt in Wahrheit bloß einen „Climate Change(r)“ – das „Geo-Engineering“!

by Hans on 24/08/2017

Print Friendly, PDF & Email

 

 

 

 

Es gibt in Wahrheit bloß einen „Climate Change(r)“ –

das Geo-Engineering!


Der „menschgemachte Klimawandel durch das Kohlendioxid CO2“ ist eine große Zwecklüge!

 

Sie ist bloß der Deckmantel für das „Geo-Engineering“,

das die wahre Ursache unter anderem

des globalen Wetter-Chaos

darstellt!

 

 

Aktuell ist der Schutz des lebenden Systems der Erde – „Gaia“ – vor dem „Geoengineering“ das Top-Thema schlechthin; oder – genauer gesagt – das sollte es sein!

Das (wahre) Geo-Engineering wird – unheimlich generell – unter den Tisch gekehrt, etwa von den Parteien, obwohl alle Belege dafür gegeben sind.

Nichts bedroht heute die Lebensgrundlagen der Erde, das heißt den Boden, das Wasser, die (Atem-)Luft und die Nahrungsketten – oder generell die Natur, Pflanzen, Tiere und Menschen – so stark, wie es das Geo-Engineering tut, was (unabhängig) wissenschaftlich eindeutig erwiesen ist.

 

 

 

Wenn die direkt folgende Einleitung für „Buddhisten“ weniger interessiert, sollte hier weiter unten ab II) Die bebilderte Hauptfassung des Beitrags für diesen Blog zu lesen begonnen werden.

 

 

 

 

Es ist auch der vierte Teil einer Reihe zum Dachthema vom universellen Gesetz „Dharma“ (was trägt) versus „Religion“. Für den ersten Teil und die Einleitung siehe hier unter diesem Link.

 

 

 

Ein wichtiger Hinweis)

 

Falls sich manche „Buddhisten“ wundern, was dieses Thema mit dem „Dharma“ des historischen Buddhas zu tun habe:

Es hat damit noch mehr als irgendein anderes Thema zu tun!

 

1) Die Ethik des historischen Buddhas ist bekanntlich nicht „anthropozentrisch“, das heißt nicht auf den Menschen beschränkt.

Sie bezieht alle Lebewesen mit ein. Dazu gehört natürlich auch das größte Lebewesen von allen – die „lebende Erde“ bzw. „Gaia“, die „Mutter Erde“, also alle Natur, Pflanzen, Tiere und Menschen.

Aber heute wird „Gaia“ durch nichts so stark bedroht, wie durch das Geoengeinnering (Haarp, „Solar Radiation Management“ bzw. Chemtrails, „Ocean Seeding“ …), das mit dem folgenden Beitrag in Struktur und Funktion weitgehend offen gelegt wird.

 

2) Die Praxislehre des historischen Buddhas bedeutet im Kern das Verstehen des universellen „Abhängigen Entstehens“.

Ohne das Verstehen des eigenen abhängigen Entstehens – hier des eigenen „Eingebettetseins“ in „Gaia“ bzw. die ganze Natur, was eine tiefe Sensibilität für deren Schädigung und existenzielle Bedrohung bedeutet – kann es natürlich auch keine authentische Praxis des universellen Gesetzes „Dharma“ (wörtlich „das, was trägt“) geben.

Der „Dharma“ bzw. „Das, was trägt“ ist zuerst einmal vor allem –

die „lebende Erde“ Gaia!

 

3) Der Dharma hat eine dreifache Struktur,

die von dem berühmten thailändischen buddhistischen Meister Ajahn Buddhadasa mit dem folgenden Gedicht am besten auf den Punkt gebracht worden ist.

Diese dreifache Struktur entspricht der dreifachen Existenzweise des Menschen – und zwar als ein Individuum, als ein Mitwesen, sowie als ein Bewohner dieser Welt, wie sie wirklich ist.

Aus dieser dreifachen Existenzweise ergibt sich für den „Menschen“ eine dreifache „Dharma“-Pflicht.

Die Erfüllung dieser dreifachen „Pflicht“ bedeutet eine echte spirituelle Praxis.

Dieser Beitrag, der zu jenem dritten Dharma-Bereich gehört, ist auch ein Teil der folgenden Reihe des Blogs: „Das universelle Gesetz“ Dharma „Was trägt“ versus „Religion“.

 

 

 

 

THE DUTY OF PEOPLE

Die Pflicht der Menschen

 

I) The first duty of being human
is to realize the highest thing available to us
before becoming corpses and ghosts
not wasting the opportunity of human birth.

Die erste Pflicht des Menschseins ist,
das Höchste zu verwirklichen, das uns möglich ist,
bevor wir Leichname und Geister werden.
So vergeuden wir nicht die Chance
der menschlichen Geburt.

II) The second duty as human comrades
is to help each other to the highest degree
stop hurting, stop fighting over scraps
aim for true friendship in birth, aging, and death.

Die zweite Pflicht als menschliche Weggefährten ist,
dass wir uns gegenseitig in höchstmöglichem Maße helfen,
dass wir aufhören, uns zu verletzen und über Nichtigkeiten zu streiten,
dass wir nach wahrer Freundschaft
aufgrund unseres geteilten Schicksals von
Geburt, Altern und Tod streben.

III) The third duty as citizens of the world
is to help quell the sorrows of the world
making this world a fit place to live
truly a wonderful, beautiful humane world.

Die dritte Pflicht als Bürger dieser Welt ist,
dass wir helfen, die Leiden der Welt zu überwinden,
und dadurch diese Welt zu einem guten Platz zum leben machen,
wahrhaft zu einer wunderbaren, schönen
und menschlichen Welt.

IV) Each of us has these three duties!

To vigorously do our best to fulfill
completely before dying so our fame
comes from reaching the highest human potential.

Jeder von uns hat diese Drei Pflichten!

Jeder von uns sollte entschlossen sein Bestes tun,
diese Drei Pflichten voll zu erfüllen, noch bevor wir sterben,
so dass unser Ruhm später alleine darin wurzelt,
dass wir das höchste menschliche Potenzial
verwirklicht haben.

 

Ajahn Buddhadasa

 

 

 

I) Der nachfolgende Beitrag erscheint ebenfalls auf dem Nachrichtenportal „Volldraht“ – unter diesem Link (neben weiteren dortigen Beiträgen zum Geo-Engineering).

 

 

 

 

II) Die ursprüngliche Fassung dieses Beitrags auf Facebook erscheint nachfolgend,

mit allen Bildern – zum Anschauen einfach das mittlere Symbol „Sprechblase“ direkt unter dem Beitrag anklicken – und mit einigen ergänzenden Kommentaren unterhalb des Beitrags:

 

Es gibt in Wahrheit bloß einen "Climate Change(r)" – das Geo-Engineering!Der "menschgemachte Klimawandel durch das…

Posted by Hans Gruber on Dienstag, 8. August 2017

 

III) Die bebilderte Hauptfassung des Beitrags
für diesen Blog:

 

Hier sind die einzelnen „Sinneinheiten“ durch aussagekräftige Bilder voneinander getrennt worden.

Beim Anklicken eines Bildes erscheint es groß bzw. den ganzen Bildschirm ausfüllend.

Außerdem erscheinen alle Links im Text selbst.

 

 

 

 

Es gibt in Wahrheit bloß einen „Climate Change(r)“ –

das Geo-Engineering!

 

Der „menschgemachte Klimawandel durch das Kohlendioxid CO2“ ist eine große Zwecklüge!

 

Sie ist bloß der Deckmantel für das „Geo-Engineering“,

das die wahre Ursache unter anderem

des globalen Wetter-Chaos darstellt!

 

 

 

 

 

 

Das Inhaltsverzeichnis)

 

Das Vorwort

1) Wissenschaftliche Scheinwerfer auf die große Zwecklüge (Resümees).

2) Die schlagende Belege der wahren Experten.

3) Was es in der Tat nicht gibt, aber was es dagegen sehr wohl gibt:

  1. Der „Klimawandel“ existiert nicht.
  2. Das zunehmende „Wetter-Chaos“ existiert.
  3. Dessen wahre Ursache ist das „Geo-Engineering“. Damit ist das „Wetter-Chaos“ bloß ein „kreierter“ bzw. „forcierter“ Scheinbeleg für einen angeblichen „Klimawandel“.
  4. Die Nachweise für das Geo-Engineering.
  5. Der gesetzgeberische Widerstand
  6. Die weiteren Motive für das Geo-Engineering.
  7. Die beiden „anderen“ Maßnahmen der Destabilisierung.
  8. Die tiefste Wurzel des Problems.

4) Ergänzende Informationen:

  1. Thematisch verbundene eigene Beiträge.
  2. Rund um „Chemtrails“
  3. Beispiele für das Wetter-Chaos.
  4. Schutz und Reinigung.

5) Die Kernaussagen dieses Beitrags (Resümees).

Einschließlich der Antwort auf eine Frage, die sehr viele haben.

 

Klicken Sie bitte hier und lesen Sie den ganzen Beitrag!

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post: